immobilien verkaufen ist chefsache ! wir bringen ihre immobilie zum notar.



Andreas Buhlig

Schön das Sie hier sind. Mein Name ist Andreas Buhlig. Vielleicht haben Sie eine Empfehlung bekommen oder sind über die Google Suche auf mich aufmerksam geworden. Ich bin Immobilienmakler seit 31 Jahren mit bundesweiter Maklerlizenz und habe bereits über 1000 Immobilien vermittelt. Oft liegen die erzielten Verkaufspreise, die durch meine Vermittlung erzielt werden, bis zu 40 % über den Direkt Angeboten von Privat oder von Firmen. Wollen Sie sich unverbindlich und kostenlos vorher beraten lassen? Bei Beauftragung durch Sie als Eigentümer habe ich schon ein umfangreiches Netzwerk und meine langjährigen Erfahrungen, Fach- und Marktkenntnisse und mein Verkaufstalent haben auch komplizierteste Vermittlungen zum Erfolg gebracht. Immobilie verkaufen mit Makler?  Ich arbeite ausschließlich auf Erfolgsbasis. Kein Kaufvertrag = keine Kosten Kontakt



4 Dinge die Sie bei einem erfolgreichen Verkauf beachten sollten

1. Wichtig bei einem Verkauf ist es, nicht planlos vorzugehen. Denn das nicht zu tun, kostet Zeit und Geld. Ein Objekt, das zu lange und zu schlecht in der Vermarktung ist, wird am Ende zu preiswert verkauft werden (müssen). Bereiten Sie sich darauf vor, das Käufer günstig einkaufen wollen. Man versucht, von privat und provisionsfrei ein Objekt zu erwerben. Ziel ist es, zu sparen. Sie fragen sich: wozu dann noch ein Makler? Der Verkauf läuft doch auch so vermeintlich schnell ab. Oft wurde dann aber zu günstig verkauft und Sie machen einen Verlust. Bereiten Sie das Objekt also unbedingt vorher auf alle Eventualitäten vor! Sollten noch Renovierungsarbeiten durchgeführt werden?  Wie kann ich die Immobilie am Besten präsentieren, mit nicht zu großem Aufwand? Ist es steuerlich sinnvoll jetzt zu verkaufen? Bei einer Scheidung gibt es sehr viel zu beachten... . Bei welcher Zielgruppe erreiche ich den besten Preis? Nichts ist schmerzhafter zu erfahren, es gäbe Andere, die wesentlich mehr bezahlt hätten.


2. Bei einem Immobilienverkauf sollten ALLE Unterlagen vor Beginn der Vermarktung vorliegen. Das Fehlen von wichtigen Unterlagen erzeugt Misstrauen und kann den Ablauf stören und zum Abbruch der Verhandlungen führen. Auf Zweit- und Drittinteressierte macht das eher keinen guten Eindruck. Spätestens die finanzierende Bank möchte umfangreiche Unterlagen. Den aktuellen Grundbuchauszug, Lageplan/Flurkarte, Wohnflächenberechnungen,  Versicherungspolicen, Energieausweis , Baulastenverzeichnis,  Teilungserklärung , Abgeschlossenheitsbescheinigung,  Mietvertrag, Eigentümerprotokolle usw. usw.  Wichtig auch ist die steuerliche Komponente. Auf der sicheren Seite sind Sie heute nach 10 Jahren Haltefrist bei Verkauf. Auch bei Scheidungen wäre das die sichere Alternative. Meistens ist eine Person schon aus den Haus ausgezogen und die 3 Jahre Frist bei Selbstnutzung greift möglicherweise nicht mehr. Lassen Sie sich beraten. Sind alle Dokumente vorhanden, kann ein Marktwert Ihrer Immobilie besser bestimmt werden und die Vermarktung läuft profitabler ab. 

3. Zu einem guten Objekt gehört auch ein guter Käufer. Am Besten der  Meistbietende. Wo finde ich diesen? Für Verkäufer sind Makler eigentlich ihre besten Freunde. Diese kennen bereits durch andere Geschäfte passende Interessenten, sind seit etlichen Jahren auf dem Markt präsent (ich seit 31) und haben somit alle guten Möglichkeiten durch Marketing, Immobilienbegutachtung und Kontakt zu Bauämtern und Architekten, ein Objekt wesentlich aufzuwerten und so höherpreisig zu vermarkten. Ich erziele bis zu 40 % mehr als private oder gewerbliche Investoren geboten hätten.

4. Bis ein Käufer gefunden ist, vergehen etliche Besichtigungen. Meist kommen Menschen, die man gut und gerne als "Touristen" bezeichnen könnte. Im Beisein von wirklich interessierten Kunden  machen diese ihr Objekt  vor versammelter Mannschaft schlecht.  Manche Käufer bewerten ihr Objekt nie nach der Arbeit und Zeit, welche Sie mit Herzblut investiert haben.  Von dem Geld, welches Sie investiert haben mal ganz zu schweigen. Mit einem Makler können Sie sich das ersparen.  Dieser organisiert sogar mit Ihnen unsympathischen Menschen einen Verkauf. Sympathische Menschen zahlen manchmal nicht den maximalsten Preis. Makler betreiben ja keine Heiratsvermittlung und können Ihnen sehr viel professioneller  Unannehmlichkeiten ersparen. Makler organisieren auch besser mit einem Notar den Abschluss eines Verkaufes. Probleme und Unwägbarkeiten werden mit langjähriger Erfahrung umgangen .  Nach einer Beurkundung können für den Verkäufer auch Steuern  anfallen. Wichtig, sich vorher kostenfrei beraten zu lassen. 


Makler Verkauf

Jetzt meine Immobilie verkaufen?

Warum soll ich meine Wohnung, mein Haus, mein Grundstück oder Anlage Immobilie verkaufen ?! Weil es langsam ungemütlich wird für Immobilien Eigentümer in Deutschland. Die Corona Krise wird auf die Real Wirtschaft einen sehr negativen Einfluss haben. Die Kreditwürdigkeit der Kaufinteressenten sinkt. Also auch die Nachfrage. Die Preise werden langsam sinken. Was kommt noch auf einen Immobilien Besitzer zu: Bauzinsen steigen + Höhere Heizkosten + Höhere Grundsteuer +  höhere Umwelt Auflagen für Heizungen und Dämmung an Gebäuden + die Baukosten steigen dank Verknappung von Rohstoffen und Unterbrechung von Lieferketten  + Enteignung Phantasien durch Berliner Volksentscheid, private Kleinvermieter kann man danach besser in den Focus nehmen + Deutschland (auf Vorschlag der OECD) plant die Abschaffung der Steuerfreiheit bei Verkaufsgewinnen von selbst genutzten Immobilien und den Wegfall der Steuerfreiheit bei Wertzuwächsen nach 10 Jahren bei vermieteten Immobilien + Ertragsverlust bei positiven Renditen von bis zu 42 % möglich +  Wertsteigerungen von Immobilien werden an den Staat zwangsabgeführt + Verbot der Umwandlung  von Miet- in Eigentumswohnungen+ Corona Soli. Vermietete Eigentumswohnungen werden im Preis stark fallen, leere Wohnungen im Preis stabil bleiben und die Nachfrage sogar in Großstädten anziehen. Aber dank der Klima Auflagen und Kosten werden die Preise auch dort nicht mehr gewinnbringend sein. Ein Ende des Booms scheint erreicht. Man sollte seine Immobilie besser jetzt verkaufen. Mit einem guten Makler .

Immobilienmakler Berlin

Warum mit Buhlig Immobilien verkaufen?

Immobilien verkaufen ist Chefsache. Ich kenne den  Markt als Immobilienmakler seit 31 Jahren und weiß, was Sie als Eigentümer für Ihre Immobilie verlangen können. Wir können einen realistischen Maximal Verkaufspreis festlegen. Eine Immobilie zu verkaufen, bedeutet einen immensen Arbeits- und Organisationsaufwand. Ich koordiniere alles, organisiere Besichtigungstermine und bin zudem oft auch abends und am Wochenende erreichbar. Am Ende präsentierte ich Ihnen den optimalen Käufer. Ich kann jede Immobilienanzeige genau auf die Zielgruppe zuschneiden und finde so in angemessener Zeit den optimalen Käufer. Dazu nutze ich die jeweils passenden Kanäle, um das Angebot zu verbreiten – von Immobilienportalen und Zeitungen bis hin zu Verkaufsbroschüren. Oft habe ich bereits Kontakt zu potenziellen Kaufinteressenten. Ich sehe außerdem, welche Möglichkeiten und versteckten Vorzüge in der Immobilie stecken und wie man diese vermarkten kann. Jeder Verkäufer geht emotional bei Gesprächen mit Käufern über seine Immobilie vor. Das kann von Nachteil sein und sich gerade beim Verkauf negativ auf den zu erzielenden Preis auswirken.

Ich bin dagegen objektiv und habe die nötige Distanz zu Ihrer Immobilie. Auch unangemessene Fragen kann ich professionell beantworten, den Umgang mit schwierigen Kunden bin ich gewohnt. Wer eine Immobilie verkauft, benötigt einige Unterlagen und sollte sich daher mit der aktuellen Rechtslage auskennen. Verkäufer werden bei der Zusammenstellung aller wichtigen Unterlagen für den Verkauf unterstützt. Kontakt



Wie verkaufe ich ihre Immobilie ?

Wohnung Haus Grundstück

* Sie brauchen keine Kenntnisse zum Immobilienrecht, Baurecht, Steuerrecht, Vertragsrecht

* Kein Geld und Zeit verschenken durch eine falsche Einschätzung vom Wert Ihrer Immobilie

* meine durchschnittliche Verkaufsdauer 49 Tage

* Wunschpreis wird oft erreicht oder bis zu 40 % überboten. 

* Notartermin innerhalb 1 Woche realisierbar

* keine Angebotspreise sondern reale Vergleichs-Verkaufspreise, die möglich sind

* Sachverständigen Gutachten auf Anfrage

* Energieausweis auf Anfrage, bei Allein-Beauftragung gratis dazu

* Ich stelle alle Unterlagen mit Ihnen, die für den Verkauf relevant sind, zusammen

* umfangreiche Kundendatenbank mit persönlichen Kontakt

* Über 1000 Vermittlungen hier bereits realisiert

* 31 Jahre Markterfahrung 

* Unter den 1500 Topmaklern von 30.000 in Deutschland

* Objekte werden professionell präsentiert und vermarktet

* Exposé, Foto Agentur, Drohne u.a. Anzeigen, Flyer etc. Algorithmen für die Vermarktung

* Partner von Immoscout24 , Immowelt und Immonet u.a.

* geschulter Immobilienmakler

* Verkäufer können von mir beim Notariat vertreten werden

* faires Honorar



Aktuell

Am 26.09.21 wurde in Deutschland und gleichzeitig in der Hauptstadt nun gewählt. Die Regierung im Kanzleramt wird eine andere sein, in Berlin ändert sich nichts . Interessant ist das die Berliner mehrheitlich für eine Enteignung von Unternehmen stimmten, die mehr als 3000 Wohnungen besitzen. Meine Prognose ist das das juristisch auch vor dem Bundesverfassungsgericht enden wird. Das wird Jahre der Unsicherheit in der Branche bedeuten. Letzendlich ist das auch ein Signal für den Berliner Mietmarkt. Am 27.9.21 wurden ca. 1560 Mietwohnungen bei Immobilienscout24 angeboten. Meine Prognose: Diese Zahl wird sich dem nächsten Monaten um 40 % reduzieren. Relativ günstige Wohnungen werden wie in Schweden oder Österreich, nur noch mit  Bezugsschein oder wie jetzt"unter der Hand" angeboten werden. Die Verkaufsbereitschaft auch privater Eigentümer wird zu nehmen und die Wohnung dem Mietmarkt zur Verfügung zu stellen wird weiter abnehmen.  Am 27.9.21 wurden 5069 Eigentumswohnungen zum Kauf angeboten. Diese Zahl wird sich massiv erhöhen. Es lohnt sich nicht mehr zu vermieten. Denn bereits am 15.4.21 hat das Bundesverfassungsgericht den Berliner Mietendeckel zwar für nichtig erklärt, allerdings die Enteignungsentscheidung lähmt weiterhin die Bereitschaft zu vermieten und zu bauen. Denn die Baukosten, Grundstückskosten und der zunehmende Rohstoffmangel und der hohe Vertrauensverlust in der Baubranche, verursacht durch den Mietendeckel und die Enteignungsentscheidung, wird den Berliner Markt in ein Investitionschaos führen. Die Unsicherheit bleibt auch deswegen , da die Parteien links der Mitte einen Mietendeckel auf Bundesebene einführen wollen. Das könnte dann zu einem "Immobilien Lockdown" führen. Die Preise für vermietete Wohnungen und Häuser werden sinken. Einzig und allein Einfamilienhäuser, bezugsfreie Wohnungen und Grundstücke für Einfamilien- und Reihenhäuser lassen sich zur Zeit noch gut verkaufen. 

Ca. 100 Milliarden haben die Corona Lockdowns gekostet. Das Geld muss wieder "zurückgeführt" werden. Zum Beispiel durch ...* höhere Umweltauflagen * CO² Besteuerung* OECD empfiehlt die generelle Abschaffung der Steuerfreiheit bei Verkauf von selbst- und fremdgenutzten Immobilien ... Privatleute haben am 2.5.2020 im Bundestag eine Petition (Nr.110505) eingebracht, die das genau fordert * Verbot Umwandlung Miet- in Eigentumswohnungen * Einführung "Bodenwertzuwachssteuer" * Enteignungen * Corona Soli * Verbot von Bau neuer Eigenheime * Mietendeckel ganzes Land .

 

Anzeichen eines Abwärtswandels? Eindeutiges JA. Die Mieten und die aktuellen Kaufpreise in Berlin stehen heute in einem negativen Verhältnis und können "notleidend" werden. Ich denke, jetzt ist die Zeit gekommen zu verkaufen für all die mit dem Gedanken spielen. Der Zenit ist erreicht. Motto: Verkaufe wenn Andere noch anstehen um zu kaufen. Immobilien verkaufen ist Chefsache. Ich bringe Ihre Immobilie zum Notar:  Realisiere deine Gewinne! JETZT!